Ambulante Hospizgruppe Bottrop

Seit 1992 betreuen wir Schwerstkranke und Sterbende. Wir begleiten sie in der letzten Phase ihres Lebens.

Willkommen auf der Homepage der

Ambulanten Hospizgruppe Bottrop

 

Die Ambulante Hospizgruppe Bottrop ist eine Gemeinschaft von ehrenamtlich tätigen, lebenserfahrenen Frauen und Männern. Seit 1992 betreuen wir schwerstkranke und sterbende Menschen. Wir begleiten sie in der letzten Phase ihres Lebens und unterstützen ihre Angehörigen. Für diese äußerst schwierige und sensible Aufgabe werden die MitarbeiterInnen in einem mehrmonatigen Seminar auf ihre Aufgabe vorbereitet. Während ihrer Tätigkeit werden sie qualifiziert betreut und begleitet.

„Trauernden begegnen – ein Mutmachseminar“

Die Ambulante Hospizgruppe Bottrop e.V. lädt zur Teilnahme ein

Immer wieder treffen wir auf Menschen, die uns in Gesprächen über ihre Angst und Hilflosigkeit im Umgang mit Trauernden berichten. Sie wissen zum Beispiel nicht, welche Bedürfnisse Trauernde haben, haben Angst, etwas Falsches zu sagen, können manche Verhaltensweisen nicht einordnen und wechseln sogar die Straßenseite, um einer Begegnung aus dem Weg zu gehen. Wie gut und wichtig wäre es für die Trauernden, wenn man ihnen ohne Berührungsängste begegnen würde!

Das „Mutmachseminar“ soll die Teilnehmenden dazu ermutigen, Trauernde nicht allein zu lassen und ihnen mit Achtsamkeit, Empathie, Wertschätzung und Verständnis zu begegnen. Sie erfahren hier mehr über Trauer, Trauernde – und auch über sich selbst und erhalten auf diese Weise das Rüstzeug für diese Begegnung.

Das Seminarkonzept von ALPHA NRW wird im Rahmen eines vom Land NRW geförderten Projektes umgesetzt und evaluiert. Die Ambulante Hospizgruppe Bottrop e.V. unterstützt dieses Projekt und lädt Sie ein, an diesem virtuellen Seminar teilzunehmen.  

 Wann:  Freitag 05.02.2021  14:00 Uhr – 18:00 Uhr

Wo:       Der Termin wird als Online-Seminar stattfinden.

Vorkenntnisse bezüglich des Programms sind nicht erforderlich. Sie können sich jedoch gerne bei den Koordinatorinnen der Ambulanten Hospizgruppe, Christiane Raffel und Anja Lenzyk, melden, um sich über die Handhabung zu informieren. Die Teilnahme an dieser virtuellen Veranstaltung ist mit jedem gängigen Internetbrowser möglich – es muss kein weiteres Programm heruntergeladen oder installiert werden.

 Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Die Teilnehmerzahl ist auf 14 Personen begrenzt. 

 Anmeldung bis zum 02.02.2021 unter: 02041 763812 oder kontakt@hospizgruppe-bottrop.de

 Ein Link mit weiterer Information und den Zugangsdaten für das Seminar wird für angemeldete Teilnehmer am 03.02.2021 per E-Mail versandt.

 Wir freuen uns über Ihr Interesse!

 

Die Ambulante Hospizgruppe Bottrop e.V. ist für Sie da

Ehrenamtliche stehen für Begleitungen vor Ort zur Verfügung

Viele Sterbe- und Trauerbegleiterinnen und –begleiter der Ambulanten Hospizgruppe Bottrop möchten auch in Zeiten der Corona-Pandemie schwerstkranke und sterbende Menschen sowie ihre Angehörigen unterstützen und begleiten. Besuche in Senioreneinrichtungen, Krankenhäusern und zu Hause sind unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln möglich und so können auch die ehrenamtlichen  Begleiterinnen und-begleiter persönlich zu Ihnen kommen, um Sie in Krisenzeiten zu unterstützen. Auch Gespräche per Telefon können in dieser besonderen Zeit eine Entlastung sein. Eine weitere Möglichkeit für trauernde Menschen sind Spaziergänge mit unseren ehrenamtlichen Trauerbegleiterinnen. Termine können Sie der Presse und unserer Homepage entnehmen oder sich direkt an uns wenden.

Beratungen bei schwerer Erkrankung und Informationen zum Thema Patientenverfügungen durch die Koordinatorinnen Anja Lenzyk und Christiane Raffel sind ebenfalls möglich.

Das Angebot der telefonischen 24 Stunden Erreichbarbeit für Sterbe- und Trauer-begleitung besteht weiterhin. Unsere Ehrenamtlichen stehen auch in akuten Situationen für Sitzwachen zur Verfügung.

Sie erreichen uns mobil unter 0171 2645001 und im Büro unter 02041 763812. Kontakte per E-Mail sind ebenfalls möglich unter kontakt@hospizgruppe-bottrop.de.

Trauerspaziergänge mit der Ambulanten Hospizgruppe

Einzeltrauergespräche unterwegs

Mit dem Tod eines nahestehenden Menschen wird das Leben oft vollkommen auf den Kopf gestellt. In der Trauer gefangen, fällt jeder Schritt schwer und gleichzeitig ist so viel zu tun. In Ihrem Umfeld begegnet Ihnen häufig Sprachlosigkeit, die Menschen sind hilflos, ihnen fehlen die Worte. Vielleicht liegt der Tod des geliebten Menschen auch schon einige Zeit zurück und Sie haben das Gefühl, in Ihrer Trauer nicht verstanden zu werden oder Sie möchten niemanden belasten.

Ehrenamtliche Trauerbegleiterinnen möchten sich gemeinsam mit Ihnen auf den Weg machen. Im Wald, Im Park oder auf dem Friedhof können Sie ihrer Trauer Raum geben, Kraft aus der Natur ziehen und mit Ihrer Begleiterin ins Gespräch kommen. Die Treffen finden jeweils zwischen einem trauernden Menschen und einer Trauerbegleiterin unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregelnstatt. Für die Spaziergänge stehen folgende Termine zur Verfügung:

 Januar:

Sonntag,   17.01,  15.00 bis 16.00 Uhr

Dienstag,   19.01., 10.00 bis 11.00 Uhr

Mittwoch, 27.01., 10.00 bis 11.00 Uhr

Februar:

Dienstag,  02.02., 10.00 bis 11.00 Uhr

Sonntag,   07.02., 15.00 bis 16.00 Uhr

Mittwoch, 17.02., 10.00 bis 11.00 Uhr

Sonntag,    21.02., 15.00 bis 16.00 Uhr

Weitere Termine sind nach Absprache möglich.

Sie können sich telefonisch in der Ambulanten Hospizgruppe melden unter 02041 763812 oder 0171 2645001. Anschließend meldet sich eine ehrenamtliche Trauerbegleiterin bei Ihnen, um den Ort für den Spaziergang abzustimmen.

Die Ambulante Hospizgruppe freut sich darauf, Sie einige Schritte auf Ihrem Trauerweg zu begleiten! 

Terminkalender

Veranstaltungen

Leider können zur Zeit keine Veranstaltungen stattfinden. Sobald diese wieder möglich sind, finden Sie die Termine an dieser Stelle.

Neue Ehrenamtliche für die Ambulante Hospizgruppe

Abschluss des Befähigungskurses

Am 16.06.2020 fand der Abschluss des diesjährigen Befähigungskurses für Sterbebegleiterinnen und Sterbegleiter der Ambulanten Hospizgruppe Bottrop unter besonderen Bedingungen in der Tanzschule Frank statt. Seit September 2019 hatten sich die Teilnehmenden in Kursabenden, Tagesveranstaltungen, Praktika und zuletzt per Videotreffen unter der Leitung der Koordinatorinnen Anja Lenzyk und Christiane Raffel auf die Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen sowie ihrer Angehörigen vorbereitet. Für 9 Frauen und 2 Männer endete der Kurs am Dienstagabend mit der Übergabe der Urkunden.

Mit bunten Bildern und kleinen Kunstwerken ein Stück Freude schenken

Ende April hat die Ambulante Hospizgruppe in Bottrop zu einer Mal- und Bastelaktion für Kinder, Jugendliche und Erwachsene aufgerufen. Viele Bilder, Briefe und kleine Kunstwerke sind in der Hospizgruppe angekommen, so dass jetzt mehrere kleine Kisten mit Geschenken in verschiedene Senioreneinrichtungen und dem stationären Hospiz für strahlende Gesichter sorgen. „Es ging darum, ein bisschen Freude zu verschenken“, sagt Koordinatorin Christiane Raffel. Die Kollegin Anja Lenzyk ergänzt: „Nur durch die Unterstützung der Bottroper Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen war dies möglich. Besonders gefreut hat uns, dass wir Geschenke auch aus umliegenden Städten bekommen haben. Ein Paket mit bemalten Steinen kam sogar aus Marl.“ Die Koordinatorinnen sind von der Resonanz begeistert und überlegen unabhängig von Corona in jedem Jahr so eine Kreativaktion für stationäre Einrichtungen zu planen.